Cybersecurity in Ihrem Unternehmen? – Auswertung VR-Umfrage

Cybersecurity in Ihrem Unternehmen?

Auswertung der 90-Sek.-VR-Umfrage Nr. 18*)

Zusammenfassung Resultat

» über 68% der Antwortenden wurden schon angegriffen
» rund 39% sind überzeugt, einen Angriff rechtszeitig zu entdecken
» 61% hoffen darauf, dies zu merken

Wer über interessante Daten verfügt, dürfte früher oder später angegriffen werden. Wer das Thema Cybersecurity nicht systematisch und konsequent bearbeitet, geschäftet gefährlich.

Es ist in der heutigen Zeit fast ein Luxus, erfolgreich zu sein und über keine sensiblen Daten zu verfügen.

Frage 1:
Wurde Ihre Firma schon einmal ‚digital‘ angegriffen


Kommentar von Antwortenden:
» Ob Daten gestohlen wurden und davon Kenntnis hat, kann man mit 100 %iger Sicherheit keine Aussage machen. Es bleibt ein Restrisiko, dass Daten gestohlen worden sind und wir davon keine Kenntnis haben.

Frage 2:
Verfügt Ihr Unternehmen über Patente, Entwicklungen, Know-how etc, welche für andere Organisationen interessant genug wären, um sie über Cyberattacken auszuspionieren?

Frage 3:
Würde man in Ihrem Unternehmen überhaupt merken, wenn jemand versucht (hat), in Ihre Systeme einzudringen?

Frage 4:
Wie begegnet Ihr Unternehmen den gestiegenen Anforderungen der Cyber-Verteidigung? (Mehrfachauswahl)

Frage 5:
Ist Cybersecurity ein Thema auf Ebene Verwaltungsrat?

Perspektive
Die Perspektive, aus welcher die Fragen beantwortet wurden (da anonyme Umfrage)

Hintergrund:

Faktum  =>  In Deutschland hackt ein 20-jähriger Student mal kurz die Accounts von ein paar hundert exponierten Persönlichkeiten. Er publiziert die gefundenen Daten fast ‚wohlwollend‘. Was würden wohl bezahlte Wirtschafts-Hacker tun? Ihre Daten dürften wahrscheinlich in falsche Hände geraten.

Wie handhabt Ihre Firma das Thema Cybersecurity, also den Schutz vor Web-Einbrechern? Haben Sie überhaupt schützenswerte Daten, Firmengeheimnisse, Patente, Know-how …… ?

Cyberattacken kosten im Schnitt eine Million

Erfolgreiche Cyberangriffe auf Unternehmen richten im Durchschnitt einen Schaden von einer Million Euro an. Dies schätzen die 790 IT-Führungskräfte aus aller Welt, die der Security-Hersteller Radware für seinen Global Application and Network Security Report 2018-2019 befragt hat. Die Schätzungen basieren auf realen Vorfällen und deren Folgen. Unternehmen, die den Impact von Cyberattacken nicht nur schätzen, sondern korrekt errechnen, kommen sogar auf eine Schadenssumme von 1,5 Millionen Euro.

Dem Report nach sind die Hauptwirkungen solcher Angriffe Produktivitätsverluste (in 54% der Fälle) sowie negative Kundenerfahrungen und Reputationsverlust (45%). Das Ziel von 45 Prozent der Angriffe sei die Unterbrechung des attackierten Dienstes gewesen, während Datendiebstahl bei 35 Prozent ins Spiel kam.
Quelle: IT-Reseller, 17. Jan. 2019

Cyberkriminalität kann Kosten in Billionen-Höhe verursachen
Artikel zu Studie von Accenture auf www.moneycab.com veröffentlicht, 28. Jan. 2019

*) Die 90-Sek.-VR-Umfrage ist Teil unserer Executive-Search Tätigkeit im Umfeld von Verwaltungsräten / Geschäftsleitungen und unserer Interessen an Persönlichkeiten und deren Impact auf Unternehmen und Wirtschaft.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung: